STYLEGUIDE

Guidos Tapetenwelt | Schöner Wohnen mit Tapeten

Ihr Lieben,

haltet euch fest, an dieser Stelle müsst ihr euch einen imaginären Trommelwirbel vorstellen: Nach langem Warten ist es endlich soweit und Guidos neuste Tapeten-Kollektion ist bereit in eure vier Wände einzuziehen! Die tollen Designs sind in Zusammenarbeit mit Erismann entstanden und so vielfältig, dass wirklich für jeden Geschmack das Passende dabei ist.

„Fashion for walls“ – wie auch sonst sollte die Living-Linie heißen. Schluss mit Langeweile auf den heimischen Wänden und her mit angesagten Mustern und und aufregenden Strukturen. Obendrauf haben wir ein paar hilfreiche Tipps und Tricks für euch, wie ihr die neue Mode für eure Wände am cleversten anbringen könnt.

Tapeten-Ideen für eure Wände! – Die Guido Maria Kretschmer Tapeten

Ob auf der Internationalen Möbelmesse oder bei den angesagten Interior-Bloggern dieser Welt, die Tapete feiert definitiv ihr Comeback. Mut zu Mustern und Farbe bestimmt die Wandgestaltung der Trendsetter. Klar hat Guido sich da auch Gedanken gemacht. Er kommt gleich mit mehreren Wohnwelten und passenden Tapeten im Guido Maria Kretschmer Stil daher.

Grafisch im Stil des Art Déco, edel im Metallic Look oder romantisch verspielt in Pastell: Die Tapete soll wie für euch maßgeschneidert sein!Wichtig ist vor allem, dass ihr euch – bevor ihr nach dem Tapeziertisch, Kleister und Pinsel greift – fragt: “Wo wohne ich?”, “Gibt es genügend Platz?”, “Wie ist die Lichtstimmung im Raum?”, “Aus welchem Zimmer sehe ich auf die Wand oder die Wände, die ich gestalten möchte?”.

Sichtachsen in Wohnungen gehören sicherlich bereits zum Fortgeschrittenen-Programm für diejenigen unter euch, die bis eben noch dachten, sie wollten nur mal kurz eine Wand mit Tapete von Guido Maria Kretschmer schmücken. Klar, dass wir die wichtigsten Guido-Tipps für euch zusammengetragen haben, damit das Endergebnis perfekt zu euch passt. Seid ihr bereit für den Guido-Look?

Tapeten als Akzente einsetzen: Ganz einfach mit Guido Maria Kretschmer Tapete

Noch vor einiger Zeit war es üblich, alle Wände eines Zimmers zu tapezieren. Heute ist es hingegen angesagt, einzelne Wände zu akzentuieren und damit geschickt die Raumatmosphäre zu beeinflussen. Je nach Design, Farbe und Muster kann die Tapete einen Raum kleiner wirken lassen oder ihm Weite geben. Wichtig ist also, dass wir uns die Räume vor der Auswahl unserer Tapeten von Guido Maria Kretschmer also genau anschauen.

Welche Möbel stehen in dem Zimmer, aus welchen Türen schaue ich auf die Wände, sehe ich beispielsweise aus dem Flur immer auf die Wand im Wohn- oder Esszimmer, und was stehen im Flur für Möbel? Korrespondiert der Look? 

Guido-Tapete darf wirken! Sie soll unseren Räumen einen Charakter verleihen, der zu unseren Wohn-Vorlieben passt. In der Guido Maria Kretschmer Kollektion gibt es Designs, die den Look eines Raumes aufwerten. Gut ist es dann, wenn das Zimmer so eingerichtet ist, dass die Tapete ihre Wirkung entfalten kann. Weniger ist auch hier mehr! Die Tapete wird bei guter Planung eure Wohlfühl-Atmosphäre spürbar verstärken. 

Vliestapete von Guido Maria Kretschmer ist besonders strapazierfähig

Guido hat sich bei seiner Tapetenkollektion für Vliestapeten entschieden. Diese Tapetenart besteht u.a. aus Zellstoff und ist sehr strapazierfähig, leicht anzubringen, gut zu entfernen und verzieht sich nicht (egal ob feucht oder trocken). Allerdings kann diese Tapete nicht 100%ig blickdicht sein, daher solltet ihr beim Tapezieren darauf achten, dass der Untergrund eine ähnliche Farbe hat (oder auch in der passenden Farbe vorstreichen), um mögliche Farbunterschiede zu vermeiden. 

Verarbeitungstipps für Guidos Vliestapete

Wie verarbeite ich Vliestapete von Guido Maria Kretschmer richtig? Falls ihr euch das fragt, haben wir hier noch die 3 Profi-Tipps zum richtigen Tapezieren:

Tipp 1:

Der Untergrund sollte glatt und ohne jegliche Reste von vorhergehenden Tapeten vorbereitet sein. Dazu ist es wichtig, dass alle Stellen der Wand gleich trocken sind. Möglicherweise müsst ihr hier etwas spachteln, oder auch die Wand grundieren.

 

Tipp 2:

Guidos Vliestapete zu tapezieren, ist tatsächlich einfach, denn ihr streicht die Wand mit Kleister ein und bringt die Tapete darauf an. Sie lässt sich dann leicht verschieben, um wirklich gerade ausgerichtet zu sein. Hierfür empfiehlt sich der Einsatz einer Wasserwaage. Wände sind selten wirklich gerade, sodass wir nicht zwingend in einer Zimmerecke ansetzen, um zu tapezieren.

Tipp 3

Um die Kretschmer Tapete gleichmäßig und blasenfrei an die Wand zu bringen, empfehlen wir den Einsatz einer Tapezierbürste. Hier dann die fertig angebrachte Tapetenbahn von der Mitte nach außen ausstreichen, sodass kleine Lufteinschlüsse zum Rand der Tapetenbahn geschoben werden. Ihr werdet sehen, das gelingt bei Tapeten dieser Qualität wirklich sehr gut und das Ergebnis wird schnell überzeugen!

Wieder einmal beweist unser Lieblingsdesigner Guido Maria Kretschmer, dass er ein richtiges Multitalent ist, denn neben seinen Living-Kollektionen überzeugen auch seine Tapetendesigns. Versprochen! Wir wünschen euch viel Freude bei der Gestaltung eurer Wände.

Alles Liebe,

Eure Guido-Redaktion