Fashion

Sneak Peek | Exklusive Einblicke in Guidos neue Kollektion

Ihr Lieben,

endlich ist sie da: Die neue Kollektion unseres Lieblingsdesigners!

Und wir müssen zugeben, es sind so viele tolle Stücke dabei – da fällt die Auswahl wirklich schwer. Guidos neue Kollektion ist zwar erst ab dem 22. März bei OTTO käuflich zu erwerben, aber wir konnten einfach nicht anders, als euch jetzt schon eine kleine Sneak Preview zusammenzustellen. Die Kollektion besticht wieder einmal durch wunderbar schmeichelnde Schnitte und ausgesprochen hochwertige Materialien. Ganz so, wie wir es von unserem Guido gewohnt sind! 

Neue Kollektion Guido Maria Kretschmer – Interview

Um euch, liebe Leser, auf die Kollektion einzustimmen, haben wir uns mit Guido zusammengesetzt und ihm Fragen zu seiner tollen neuen Kollektion gestellt.
Dabei hat er uns exklusive Hintergrundinformationen verraten. Was er uns genau erzählt hat, lest ihr hier!

  • Sag mal, wenn du deine Kollektion planst, steht sie dann unter einem Oberthema?

    Ja natürlich, eine Kollektion muss immer zu der Zeit passen, wo sie rauskommt. Die Frühjahrskollektion soll natürlich Lust auf die warmen Tage machen. Bei mir gibt es einen schönen Frühling und Sommer mit tollen Farben. Mein Oberthema ist Leichtigkeit. Es wird sehr feminin.

  • Was hat dich speziell beim Entwickeln dieser Kollektion bewegt?

    Mich haben Blüten in vielen Variationen inspiriert. Eben die Vielfallt von verschiedenen Farben, die zusammen schöne Muster ergeben. Diese Farbvielfalt und Blüten waren meine Inspiration für die Kollektion und die Key-Pieces.

  • Designst du die Outfits der Kollektion rund um ein Keypiece oder wird jedes Kleidungsstück einzeln und für sich stehend kreiert?

    Also, das ist natürlich eine Kombination. Manchmal ist es so, dass es ein Key-Piece gibt, was einem besonders gut gefällt. Ein Modell, welches den Zeitgeist besonders schön erzählen kann. Das kann ein Kleid oder eine Hose sein. Wenn dies der Fall ist, arbeite ich um dieses Key-Piece und erschaffe daraus eine Kollektion.

    Dann gibt es aber immer Stücke, die vom Stoff inspiriert sind. Die durch ihre Qualität, mit ihrer Struktur oder mit ihrer Farbe ein absolutes Muss sind. Über diese Elemente baue ich dann die Kollektion zusammen. Alle Teile müssen natürlich zusammenpassen.

    Ihr könnt euch das so vorstellen, als würde man mit einem Koffer verreisen. Alles aus dem Koffer oder dem Schrank im Hotel soll euch auf der Reise begleiten. Das Ganze stellt ihr dann nach Thema wie Wetterlage oder Anlass zusammen. Quasi eine Kollektion mit Stücken, die die Leute wirklich benötigen, und das macht eine gute Kollektion auch aus.

  • Stellst du dir beim Designen die Kundin in deiner Mode vor oder entstehen deine Kreationen an einer Schneiderpuppe?

    Nein, die Kreationen sind immer für den Menschen. Ich finde, solange der Mensch oben rausschaut, hat er auch das Recht, dass man an ihn denkt. Ich glaube, nur wenn man wirklich an Menschen denkt – in ihrer Vielfalt, ihrer Form, in ihrer Beweglichkeit, in ihrer Anatomie – dann weiß man eben auch, was möglich ist und was nicht. Eine Puppe ist aus Stahl, die kann sich nicht wehren. Wenn ein Modell an ihr ausprobiert wird, was eben nicht so gut ankommt, sagt die Puppe nichts. Das ist natürlich anders, wenn man an Menschen denkt, da weiß man, was die wünschen und benötigen. Ich kreiere die Stücke für reale Frauen und nicht für Modepüppchen.

  • Verrätst du uns, wie du es schaffst Mode zu entwickeln, die an vielen verschiedenen Größen perfekt sitzt und die Trägerin immer gut aussehen lässt?

    Ich glaube, das hat mit meinem Frauenbild zu tun. Ich denke, dass Frauen in ihrer Vielfallt einfach schön sind. Sie sind in allen Formen, die sie eben haben – von ganz schlank bis etwas breiter – schön! Ich glaube, dass der liebe Gott uns alle so unterschiedlich gemacht hat, da die Vielfallt einfach schön ist und auch etwas Würze mit sich bringt. Wenn man weiß, dass Frauen eben Rundungen haben, dann muss man diese umschneidern. Das Gleiche gilt natürlich für Frauen, die schmal sein können, und auch die Damen müssen die Chance haben feminin, jugendlich, fit und modern zu sein. Für mich ist immer die Frau in ihrer Vollkommenheit, egal in welcher Größe, die Grundlage.

Was für ein spannender Blick hinter die Kulissen von Guidos neuer Kollektion. Da können wir den 22. März kaum noch abwarten! Das Tolle: In den nächsten Tagen erfahrt ihr hier auf dem Blog noch viele weitere Insider-Details zu den neuen Kleidungsstücken. Seid gespannt!

Alles Liebe,

Eure Guido-Redaktion