SPECIAL TIPPS

Bettlein deck dich | Alles rund um die richtige Bettdecke

Ihr Lieben,

nach einem langen, anstrengenden Tag nach Hause zu kommen, um sich dann in die weichen Laken zu kuscheln… tolles Gefühl, oder? Damit euer Schlaferlebnis genau das auch hergibt, haben wir euch die besten Tipps und Tricks zum Thema Bettdecken zusammengestellt. Habt ihr euch auch immer schon gefragt, welches Material sich für welche Saison eignet? Oder wie Daunen, Federn und Co. am besten gepflegt werden? Wir haben die passenden Antworten und Guido natürlich die passenden Bettdecken, um in eurem Bett entspannt zu relaxen.

Die richtigen Bettdecken für die Winter- und Sommermonate

Im ersten Moment denkt ihr vielleicht, der Unterschied zwischen Sommerbettdecken und Winterbettdecken liegt klar auf der Hand: Die einen sind einfach dicker, als die anderen. Nicht ganz. Neben der Füllmenge beeinflussen unter anderem Füllmaterial und Luftkammern, wie warm es unter der Decke wird. Generell sind Daunen- und Federfüllungen am wärmsten. Zwischen den feinen Härchen sammelt sich Luft, wodurch die Körperwärme schwerer nach außen geleitet werden kann. Die typischen Steppungen verteilen die Federn nicht nur optimal, sondern dienen ebenfalls als Luftspeicher. Je wärmer eine Decke also, desto mehr Federn, bzw. Daunen und Steppungen hat sie. Übrigens: Daunen- und Federfüllungen eignen sich auch für Hausstauballergiker.

Alleskönner 4-Jahreszeitenbettdecke

Es gibt sie, die Superhelden unter den Bettdecken. Der Vorteil: Wir müssen uns keine Gedanken darüber machen, wo und wie wir die Decken lagern und sparen uns gleichzeitig die Hälfte der Anschaffungskosten. Vorzugsweise sollte eure 4-Jahreszeitenbettdecke eine Schurwollfüllung haben. Zwischen den Naturfasern wird, wie bei Federn, Luft gespeichert, die eine isolierende Wirkung hat. Im Sommer transportiert die Wolle Feuchtigkeit durchs Schwitzen ab.

Bettdecken richtig pflegen: Close-up Flechtkörbe mit Decke

Bettdecken richtig pflegen: Darauf müsst ihr achten

  • Die oberste Regel lautet: lüften, lüften, lüften! So auch, wenn ihr von Sommer- auf Winterware und umgekehrt wechselt. Das heißt, die Decke wird vor dem Nutzen und vor dem Verstauen gut ausgelüftet.
  • Regelmäßiges Aufschütteln verhindert, dass Daunen und Federn zusammenkleben, dadurch ihr Volumen verlieren und sich somit ihre wärmende Funktion verringert. Bei Decken aus Wolle ist dies weniger wichtig.
  • Beim Waschen von Daunen- bzw. Federbettdecken legt ihr 3 Tennisbälle zusammen mit eurer Decke in die Trommel. Das lockert die Federn. Gewaschen wird im Feinwaschgang und mit einem speziellen Daunenwaschmittel bei mittlerer Temperatur.
  • Schurwolldecken haben generell gute selbstreinigende Eigenschaften. Regelmäßiges Auslüften reicht in der Regel aus. Wenn doch nötig, greift zu einem Wollwaschmittel und reinigt die Decken im Schonwaschgang bei 30° Grad. Dies hat rückfettende Eigenschaften und pflegt die Naturfasern.
  • Nach dem Waschen trocknet ihr eure Bettdecken liegend über mehreren Leinen. So wird eine gleichmäßige Belüftung garantiert. Möchtet ihr den Trockner verwenden, wird dieser auf geringer Stufe eingeschaltet und ebenfalls mit einigen Tennisbällen gefüllt.
  • Tipp: Genaue Infos zu Temperatur und Waschempfehlungen könnt ihr auf den eingenähten Pflegeetiketten ablesen.
Die richtigen Bettdecken finden: Begehbarere Kleiderschrank

So verstaut ihr eure Bettdecken

Luftdurchlässig verpackt werden die Decken an einem trockenen, dunklen und gut belüfteten Ort aufbewahrt. So hat Schimmel keine Chance, da Restfeuchtigkeit abziehen kann. Direkte Sonneneinstrahlung solltet ihr ebenfalls vermeiden. Diese würde die Entstehung von Feuchtigkeit durch Kondenswasser begünstigen und auf Dauer zu Lichtschäden an Farben und Geweben führen. Entfeuchter-Säckchen oder Säckchen mit Reis unterstützen das Entfeuchten. Gegen eventuelle Schädlinge, wie z.B. Motten, helfen der Geruch von Zedernholz, Lavendel oder Walnussblätter.

Die kühle Jahreszeit steht vor der Tür? Na und! In Guidos Decken können euch Regen und Kälte nichts anhaben. Wir wünschen euch süße Träume.

Alles Liebe,

Eure Guido-Redaktion

Daunenbettdeckenset, »Blue Leaves«, GMK Home & Living, Leicht, 90% Daunen, 10% Federn
Daunenbettdeckenset
Microfaserkissen, »Blue Leave«, Guido Maria Kretschmer Home&Living, (1-tlg), Wende-Bettwaren, von Guido Mario Kretschmer empfohlen
Microfaserkissen
Wendebettwäsche »Tara«, Guido Maria Kretschmer Home&Living, mit Ornamenten und Streifen
Wendebettwäsche »Tara«
Daunenbettdeckenset, GMK Home & Living, Leicht, 100% Daunen
Daunenbettdeckenset
Bettwäsche »Pencil flowers«, Guido Maria Kretschmer Home&Living, mit filigranen Blumen
Bettwäsche »Pencil flowers«
Aufbewahrungstasche, GMK Home & Living
Aufbewahrungstasche
4-Jahreszeitenbett, »Blue leaves«, Guido Maria Kretschmer Home&Living, 4-Jahreszeiten, (1-tlg)
4-Jahreszeitenbett
3-Kammer-Kopfkissen, »Magnolia«, Guido Maria Kretschmer Home&Living, Füllung: Daunen und Federn, Bezug: Baumwollgewebe, (1-tlg), 100 % Daunen (Außenkammer) und 100% Federn (Kern)Außenkammer mit 100% Gänsedaunen
3-Kammer-Kopfkissen
GMK Home & Living Aufbewahrungsbox »Evette«
Aufbewahrungsbox »Evette«