TRENDTALK

Hate it or love it? | Farbtrend Colour Blocking

Ihr Lieben,

bei diesem Trend gibt es keine zwei Meinungen: Entweder man liebt Colour Blocking oder man findet es furchtbar. Was genau Colour Blocking eigentlich ist, wie ihr den Trend kombinieren könnt und vielleicht auch ein wenig mehr lieben lernt, zeigen wir euch weiter unten. Los geht’s!

Colour Blocking – Was soll das denn sein?

Den ersten Hinweis gibt schon der Begriff an sich. Beim Colour Blocking, also dem „Fabenblockieren“ oder besser gesagt Schichten, geht es darum, Nuancen miteinander zu stylen, die einen möglichst großen Kontrast bilden. Dabei muss es sich nicht ausschließlich um Komplementärfarben wie Gelb und Lila oder Blau und Orange handeln. Diese bieten sich aber bestens an. Bei der Wahl der Farben könnt ihr euch also frei austoben. Wir empfehlen euch jedoch, nicht mehr als drei Töne in einem Outfit zu kombinieren. Besonders toll kommt der Trend übrigens zur Geltung, wenn ihr auf einfarbige Teile und Accessoires setzt.

Rot und Türkis – Im Colour-Blocking-Look zum ersten Date

Was sollen wir sagen, mit einem roten Kleid könnt ihr bei einem Date wirklich nichts falsch machen. Wenn dieses dann auch noch ein Modell zum Wickeln ist: herzlichen Glückwunsch! Wir können euch die Variante aus Guidos neuer Kollektion nur wärmstens ans Herz legen. Mit romantischen Volants wirkt das knieumspielende Kleid nämlich gleich noch femininer. Zusammen mit türkisfarbenen Pumps ist dieser Look perfekt für Colour-Blocking-Einsteiger. Der Kontrasteffekt ist durch die Schuhe nämlich schön dezent und wird so auch bei eurem Schatz nicht zu sehr ins Auge fallen. An diesem Tag wollen wir schließlich nur mit uns und nicht mit einem übermäßig gewagten Outfit auffallen.

Petrol und Gelb – Accessoires im Colour Blocking frischen schlichte Looks auf

Eine Stufe gewagter ist es, die geschichteten Farben nur im Rahmen der Accessoires einzusetzen und dazu ein schlichtes Outfit, zum Beispiel in edlem Grau, zu kombinieren. So könnt ihr beispielsweise mit petrolfarbenen Sandaletten und einer gelben Strumpfhose Gas geben und zeigt euch obenherum still und zurückhaltend. Wie bereits erwähnt könnt ihr durchaus auch eine andere Farbkombi wählen. Weitere unserer Favoritenkombis sind: Pink zu Rot, Türkis zu Grün und Brombeer zu Kürbisorange.

Pink und Royal – Colour Blocking kann auch seriös

Wer hat eigentlich jemals behauptet, dass der typische Office-Look Blau, Schwarz oder Grau sein muss? Besonders als Dame dürft ihr heutzutage beruhigt ein wenig Gas geben. Natürlich sollten die Schnitte eurer Kleidung immer noch dem Büro angepasst sein, dafür darf die Farbe aber überraschen. Wir haben uns für ein Outfit aus einem fuchsiafarbenen Anzug und einem dünnen Strickpulli in Royalblau entschieden. Auch die Ballerinas ergänzen dabei perfekt das pinkfarbene Ensemble. Ein toller Nebeneffekt ist, dass ihr so automatisch unter den Männern auffallt und sogar als durchsetzungsstärker wahrgenommen werdet. Genial, oder?

Spätestens jetzt habt ihr euch wahrscheinlich alle eine Meinung zum Trend gebildet. Wir in der Redaktion lieben es, mit Farben zu experimentieren, und hoffen, dass auch ihr euch vielleicht ab heute ein wenig mehr traut. Weitere Knallerteile findet ihr wie immer auch in Guidos Shop.

Alles Liebe,

Eure Guido-Redaktion

GUIDO MARIA KRETSCHMER Kurzmantel mit Reverskragen
Kurzmantel
GUIDO MARIA KRETSCHMER Sommerkleid mit Strukturmuster
Sommerkleid
GUIDO MARIA KRETSCHMER Schlupfbluse mit Flügelärmel
Schlupfbluse
GUIDO MARIA KRETSCHMER Slingpumps in spitz zulaufender Form
Slingpumps
GUIDO MARIA KRETSCHMER Sommerkleid mit Volants
Sommerkleid
GUIDO MARIA KRETSCHMER Trägertop mit Key-Hole am Rücken
Trägertop
GUIDO MARIA KRETSCHMER 7/8-Hose im unifarbenen Design
7/8-Hose
GUIDO MARIA KRETSCHMER Strickpullover mit Tulpenärmeln
Strickpullover
GUIDO MARIA KRETSCHMER Schlupfbluse mit überschnittenen Schultern
Schlupfbluse
GUIDO MARIA KRETSCHMER Carmenbluse mit Rüschen am Ausschnitt
Carmenbluse
GUIDO MARIA KRETSCHMER Pumps mit dekorativer Zierschnalle
Pumps